Logo

Helpdesk

Wie können wir Ihnen helfen?

Performance im Internet Explorer

Folgen

Die Performance einer Webapplikation ist von sehr vielen Faktoren abhängig.

Hier spielen der Webserver, die Datenbank, die Netzwerkverbindungen aber auch der Client-Computer eine Rolle. Auf dem Client ist die Performance abhängig von der eingesetzten Hardware, der verwendeten Software, sowie dem eingesetzten Browser, den Browser-Plugins, und ggf. auch vom Virenscanner.
Zu analysieren warum eine Webapplikation langsam läuft, ist recht komplex, und häufig müssen alle Komponenten miteinbezogen werden.

Bei der Benutzung des Internet Explorers von Microsoft kommt es im QM-Pilot und besonders bei der Bearbeitung von Prozessabläufen immer wieder zu Performance Engpässen oder Abstürzen des Internet Explorers. Dies geschieht meist erst wenn man länger mit dem Internet Explorer bzw. QM-Pilot gearbeitet hat.

Unserer Erfahrung nach handelt es sich bei diesem Problem um sogenannte „Memory Leaks“.
Es wird mit der Zeit immer mehr Speicher von Internet Explorer belegt, bis er dann bei ca. 1,5 - 2 GB Speicherverbrauch extrem langsam wird, oder sogar abstürzt. 

In der Regel tritt dies primär bei Mitarbeitern auf, die intensiv im QM-Pilot arbeiten. Für Mitarbeiter die nur einzelne Prozesse oder Dokumente aufrufen, spielt das Problem weniger eine Rolle.

Wir haben in der Vergangenheit sehr grosse Anstrengungen unternommen dieses Problem zu lösen.
Nur leider handelt es sich bei diesem Verhalten um Fehler im Internet Explorer, den nur Microsoft selbst beheben kann. Wir haben darauf leider keinen bzw. nur sehr beschränkten Einfluss.
Wir versuchen weiterhin das Problem zu mildern oder Umgehungslösungen zu finden.


Microsoft hat schon vor einiger Zeit die Entwicklung des Internet Explorers eingestellt und behebt diese Fehler nicht mehr. Im Internet Explorer werden von Microsoft nur noch Sicherheitslücken behoben. Der Nachfolge-Browser vom Internet Explorer „Edge“ hat dieses Problem dann nicht mehr.
In den IT Abteilungen ist man heute meist mit der Ablösung des Internet Explorers beschäftigt. Manchmal ist es einfach, und manchmal auch aufgrund von vielen Abhängigkeiten schwieriger.

Generell haben wir festgestellt, dass der Internet Explorer im Vergleich zu anderen Browser erheblich langsamer ist. Zum Teil konnten wir feststellen das die Nutzung von QM-Pilot mit dem Browser Chrome von Google, eine bis zu 50% bessere Performance zu erzielen war.

Die generell schlechtere Performance des Internet Explorer im Vergleich zu den anderen Browsern, wie Chrome, Firefox oder Edge ist ein weiteres grundsätzliches Problem, für das keine Lösung mehr von Microsoft zu erwarten ist.

Aus diesem Grund empfehlen wir unseren Kunden die Verwendung von Google Chrome, Microsoft Edge oder Firefox bzw. Safari (in dieser Reihenfolge). Dies auch vor allem für Hauptnutzer die häufig und viel mit dem Internet Explorer arbeiten.

Wenn Sie nicht die Möglichkeit haben einen anderen Browser zu verwenden, gibt es zwei Workarrounds die Ihrer Arbeit erleichtern können. Die einfachste Möglichkeit ist es von Zeit zu Zeit die Applikation neu zu laden. Dies können Sie in dem Sie z.B. auf der Startseite oder den Portal-Ansichten vom QM-Pilot die Taste F5 drücken. Der Internet Explorer gibt dann wieder Speicher frei.

Leider können wir dies nicht automatisieren, der Internet Explorer erlaubt es nicht wie andere Browser den aktuellen Speicherverbrauch abzufragen.
Alternativ hilft es auch, den Browser immer mal wieder neu zu starten.

Weitere Informationen zu den Fehlern im Internet Explorer finden Sie hier:

Bitte beachten Sie das auch der Virenscanner Auswirkungen haben. Zum Beispiel gibt es bekannte Probleme mit
Symantec Endpoint Protection: https://support.symantec.com/en_US/article.TECH247990.html
https://github.com/angular/angular/issues/14041

Wir untersuchen das Verhalten des Internet Explorers weiter, und versuchen auch mit Hilfe der oben aufgeführten Informationen Lösungswege zu finden. 

Bitte beachten sie in diesem Zusammenhang auch §2 der Allgemeine Bedingungen zum
Software- Support und Wartungsvertrag:

"Stellen wir im Rahmen der Supportleistung fest, dass notwendige Schritte ausserhalb der QM-Pilot Software erforderlich sind (z.B. Netzwerk oder Windows Konfigurationen), informiert Abel Systems den Kunden darüber. Er kann dann entscheiden, ob Abel Systems diese Leistungen gegen Verrechnung erbringen soll oder nicht....."

"... Für Fehler ausserhalb des Einflussbereichs von Abel Systems, z.B. Fehlern in Browsern, Betriebssystemen oder Programmen wie Microsoft Office, versucht Abel Systems im Rahmen der Weiterentwicklung, soweit möglich Umgehungslösungen zur Verfügung zu stellen. Solche Fehler, in Softwarekomponenten ausserhalb von QM-Pilot, unterliegen nicht den Leistungen des Support- und Wartungsvertrags."

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich

Kommentare

Powered by Zendesk